Englisch Russia Chinesisch Arabisch

Die neue Generation künstlicher Kniegelenke ‒ bleiben Sie individuell!

Es ist Ihr Knie- und das soll auch so bleiben. Daher passen wir Ihren Kniegelenksersatz ganz persönlich Ihrer individuellen Situation an.

Kniegelenke Unser Grundsatz: Das Implantat wird dem Knochen angepasst, und nicht der Knochen dem Implantat (wie bei allen anderen Systemen). Ein Maßanzug sitzt nun einmal besser, als ein Anzug von der Stange. Das gleiche gilt auch für Knie-Endoprothesen.

Der große Unterschied zu anderen „patientenspezifischen“ Knieendoprothesen-Systemen:

Während andere Hersteller nur patientenspezifische Säge- und Bohrschablonen fertigen, um dann aber wiederum ein Standard-Implantat einzusetzen, bieten die ConforMIS-Systeme bei voller Kostenerstattung durch die Kostenträger ein System an, das zusätzlich auch die maßgefertigte Endoprothese beinhaltet.

Welche Vorteile bieten die individuellen ConforMIS Endoprothesen?

Je nachdem, wie ausgeprägt die Gonarthrose (Arthrose im Knie) bei Ihnen ist, gibt es drei verschiedene Endoprothesen-Systeme, die wir einsetzen können:


Kniegelenke

In sechs Schritten zum neuen Kniegelenk:

  1. CT-Scan (in unserer Praxis möglich)
  2. Auswertung der Aufnahmen durch unsere Knie-Experten
  3. Nachbildung Ihres Knies: Erstellung eines dreidimensionalen Modells, anhand dessen Ihr persönliches Implantat erstellt wird.
  4. Anfertigung Ihres Implantates inkl. des dazugehörigen Instrumentariums
  5. Durchführung der Operation
  6. Genesungsphase. Viele Patienten können bereits einige Stunden nach der OP mit Unterstützung laufen. Die meisten nehmen im Laufe von 6 Wochen ihre Aktivitäten des täglichen Lebens wieder auf. Mit anstrengenderen körperlichen Aktivitäten wie Sport kann nach ca. 3 Monaten wieder begonnen werden.

Bitte vereinbaren Sie gerne einen Termin mit Dr. med. Markus Granrath.

Die Bilder zur individuellen Knieendoprothetik werden mit freundlicher Unterstützung der ConforMIS Europe GmbH zur Verfügung gestellt.