Englisch Russia Chinesisch Arabisch

Herz MRT – Kardio MRT – Stress MRT

Häufige Fragen im Rahmen einer Herz-MRT-Untersuchung



Was ist eine Herz-MRT Untersuchung?

Die Abkürzung MRT steht für Magnet-Resonanz-Tomographie; einer schonenden Untersuchungsmethode bei uns in Düsseldorf, bei der im Gegensatz zu einer Röntgenuntersuchung oder Untersuchung mittels Computertomographie (CT) keine Röntgenstrahlen verwendet werden.
Während einer MRT-Untersuchung werden die menschlichen Zellen innerhalb eines Magnetfeldes auf molekularer Ebene angeregt und relaxiert. Die dabei gewonnenen Signale werden mittels eines Computers mit großer Rechnerkapazität in Bilder umgewandelt. Dadurch ist es, je nach Fragestellung, möglich, sowohl einzelne Organe, als auch bestimmte Körperregionen zu untersuchen.
Diese sind gerade in der Herzbildgebung notwendig, da das Herz physiologischer Weise schnell schlägt. Mittels unseres 1,5 T Gerätes von Siemens (Avanto) ist es sogar möglich, das schlagende Herz bildhaft in der MRT-Untersuchung darzustellen und die Herzfunktion auszuwerten. Die Auswertung durch unsere Radiologen, ggf. auch unter Einbeziehung eines Kardiologen, erfolgt sowohl visuell als auch durch die Verwendung entsprechender Software zur Bestimmung der Herzvolumina. Dies bedeutet, dass nicht nur die Untersuchung des Herzens, sondern auch die Befundung einer Herz-MRT-Untersuchung mit einem hohen zeitlichen und fachlichen Aufwand einhergeht. Die Untersuchungsdauer bei uns in Düsseldorf kann je nach Fragestellung zwischen 30 Minuten und 1 Stunde variieren, so dass die Herz-MRT-Untersuchung auch eine gewisse Mitarbeit des Patienten erfordert. Je nach Fragestellung kann es notwendig sein, dem Patienten Kontrastmittel zu applizieren; dazu gehören z.B. folgende Fragestellungen: akute Herzmuskelentzündung, Darstellung einer Narbe nach einem Herzinfarkt oder Blutversorgung von Herzmuskelgewebe in Ruhe- und in Stresssituation (Ruhe- oder Stressperfusion).

Was sind die Voraussetzungen für eine Herz-MRT-Untersuchung und wann darf eine Herz-MRT-Untersuchung nicht durchgeführt werden?

Eine Herz-MRT-Untersuchung sollte, wie auch bei MRT-Untersuchungen anderer Körperregionen, nicht durchgeführt werden, wenn sie vor Kurzem (innerhalb der letzten 4 Wochen vor der Untersuchung) operiert wurden. Insbesondere ein Herzschrittmacher stellt, trotz des technischen Fortschrittes der letzten Jahre bezüglich MR-Tauglichkeit, eine Kontraindikation dar. Zusätzliche Kontraindikationen bestehen unter Umständen bei Innenohrimplantaten, Schmerz- und Insulinpumpen sowie Gelenkimplantaten (z.B. Schulter-TEP, Knie-TEP, Hüft-TEP usw.) und Schwangerschaften bis zur 3. Schwangerschaftswoche.
Weitere Kontraindikationen, insbesondere für eine sogenannte Stress-MRT-Untersuchung des Herzens, stellen z.B. coffein- und teehaltige Getränke (z.B. Kaffee, Tee, Cola, Energiedrinks), Getränke mit einem hohen Kakao-Anteil und Schokolade dar. Diese sollten nach Möglichkeit 12 h vor einer Stress-MRT-Untersuchung nicht konsumiert werden.
Ob in Ihrer individuellen Situation eine Kontraindikation bezüglich einer Herz-MRT-Untersuchung vorliegt, sollten Sie in jedem Fall vor einer geplanten Untersuchung mit Ihrem Arzt bei uns in Düsseldorf abklären.

Wann kann eine Herz-MRT-Untersuchung sinnvoll sein und welche Fragestellung kann eine Herz-MRT-Untersuchung beantworten?

Eines der häufigsten Ursachen für den plötzlichen Herztod vor allem bei jungen Patienten ist die Herzmuskelentzündung. Darüber hinaus ist die Zahl der älteren Menschen mit koronarer Herzkrankheit (KHK) in den Industrienationen trotz präventiver Maßnahmen sehr hoch. So das die Hauptindikationen für eine Herz-MRT Untersuchung weiterhin die akute Herzmuskelentzündung sowie die Darstellung und Folgen einer KHK sind. Weitere Indikationen können sein: angeborene und erworbene Herzklappenfunktionsstörungen, Ausmaß der Narbendarstellung nach Herzinfarkten, Perfusionsstörungen und nicht zuletzt bei der Diagnostik der Herztumore.

Sie haben weitere Fragen bezüglich einer Herz-MRT-Untersuchung: Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch in unserer Düsseldorfer Praxis und heißen Sie herzlich willkommen!