Englisch Russia Chinesisch Arabisch

Priv. Doz. Dr. med.
Axel Baltzer

Facharzt für Orthopädie ‒ Sportmedizin

Schwerpunkt: Gelenkerkrankungen (Hüfte, Knie, Fuß), Arthroskopie, biologische Gelenkrekonstruktion, Gelenkersatz/Endoprothetik, Knorpeltransplantation


Medizinische Ausbildung


Oktober 1984 – Juli 1991

Studium der Medizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


August 1991 – Januar 1993

Arzt im Praktikum an der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Direktor: Prof. Dr. med. K.-P. Schulitz


März 1993 – März 1994

Assistenzarzt in der Abteilung für Unfallchirurgie Städtisches Krankenhaus Benrath, Chefarzt: PD Dr. med. M. Roesgen


1993 – 1995

Tätigkeit im Notfall-Einsatzdienst der Stadt Düsseldorf


1994 – 1997

Verbandsarzt des American Football Verbandes Deutschland (AFVD)


April 1994 – August 1998

Wissenschaftlicher Assistenzarzt an der Orthopädischen Klinik und Poliklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Direktor: Prof. Dr. med. K.-P. Schulitz


Februar 1997

Facharztprüfung Orthopädie


April 1997 – Sept.1997

Research Fellow Department of Molecular Genetics and Biochemistry University of Pittsburgh/USA: Prof. Paul D. Robbins Ph.D.


März 1998 – Juni 1998

Visiting Sports Medicine Research Fellow Depart. of Orthopaedic Surgery and Sports Medicine University of Pittsburgh/USA: Prof. Freddie Fu, M.D.


ab Juli 1998

Strahlenschutzbeauftragter der Orthopädischen Universitätsklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


ab Sept. 1998

Oberarzt an der Orthopädischen Universitätsklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


ab Sept. 1998

Beauftragter Oberarzt für die Lehre und Studentenbeauftragter der Orthopädischen Universitätsklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


ab Dez. 1999

Transfusionsbeauftragter der Orthopädischen Universitätsklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Februar 2000

Habilitation


Dezember 2000

Job-Angebot vom Department of Molecular Orthopedics, Harvard Medical School, Boston, MA, USA


Okt. 2002 – Mai 2004

Gemeinschaftspraxis und Klinik für Orthopädie und Neurochirurgie


Mai 2004

Gründung:
Zentrum für Molekulare Orthopädie
Orthopädie – Neurochirurgie – Radiologie
Königsalle 53-55
40212 Düsseldorf


Februar 2004

Präsident der ISMO (International Society for Molecular Orthopaedics)


Seit 2006

Klinisch wissenschaftliche Kooperation mit der Universität Yakaterinburg/Russland


Seit 2009

Co-Mannschaftsarzt des Damen Nationalmannschafts Beachvolleyball-Teams Holtwig/Semmler


Seit 2015

Professur an der Universidad de Sevilla



Wissenschaft & Paper

Promotion

1993 "ANALYSE TRAGFLÄCHENÄNDERNDER OPERATIONEN AM HÜFTGELENK ANHAND BIOMECHANISCHER OPTIMIERUNGSKRITERIEN" bei: Prof. Dr. med. K.-P. Schulitz, Orthopädische Klinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Habitilation

2000 "Tierexperimentelle Untersuchung zur Entwicklung einer Gentherapie von Knochenerkrankungen" bei: Prof. Dr. med. H.R. Merk, Kommissarischer Direktor der Orthopädischen Klinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Wissenschaftliche Arbeiten

I. ESSKA - Young Researchers Prize 8. Kongress der European Society of Sports Traumatology, Knee Surgery and Arthroscopy Experimentelle Grundlagen der Knochen-Transduktion mit adenoviralen Vektoren;(ESSKA) in Nizza, April / 1998


II. Preis für die beste wissenschaftliche Präsentation

3. Kongress der Sektion Forschung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Düsseldorf, Oktober / 1998 Einsatz von Marker-Genen bei der Transduktion in einem segmentalen Knochen-Defekt-Modell


III. Best paper award (Co-Autor)

6th meeting of the International Society for Fracture Repair in Strasbourg, September 1998 Grundlagen der Gentherapie mit adenoviralen Vektoren in einem aseptischen Pseudarthrose-


IV. Gerhard-Küntscher-Preis 1999

63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, November 1999 Therapeutische Wirkung einer Transduktion mit Ad-BMP-2 in einem femoralen Defekt-Modell


Reviewer wiss. Zeitschriften

Zeitschrift für Orthopädie und ihre Grenzgebiete
Expert Opinion on Investigational Drugs
Genetic Vaccines and Therapy
BioMedCentral „Musculoskeletal Disorders“
Tissue Engineering
International SportMed Journals
Acta Orthopaedia Scandinavica
Osteoarthritis and Cartilage
Journal of Dental Research
The Scientific World JOURNAL
Journal of Sport and Health Science
Orthopedic Reviews


Beirat / Editorial Board

Zeitschrift für Orthopädie und ihre Grenzgebiete
Genetic Vaccines and Therapy
The Scientific World JOURNAL


Reviewer wissenschaftliche Instituionen

Seit 2006: Swiss National Research Programme (NRP) "Musculoskeletal Health - Chronic Pain"
Seit 2005: Austrian Science Fund (FWF)


Mitglied wissenschaftliche Vereinigungen

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)
International Society for Molecular Orthopaedics (ISMO)
Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie in der Sportmedizin (GOTS)
European Society for Sportsmedicin, Knee Surgery, and Arthroscopy (ESSKA)
Orthopädische Gesellschaft für Osteologie (OGO)
Vereinigung Süddeutscher Orthopäden (VSO)


Buchbeiträge

American Football in GOTS-Manual der Sporttraumatologie (1996),
Hsg.:Engelhardt, Hintermann, Segesser
Arthroscopic repair of radial sided lesions of the triangular fibrocartilage complex in Hand Clinics (1995), Hsg.: Lee Osterman
Endoscopic replacement and non-endoprostetic procedures in The Elbow (1996), Hsg.: W. Rüther
Gene transfer approaches to enhancing bone healing. (2005) Bone regeneration and repair:
Biology and clinical applications. Hrsg.: Jay R. Lieberman & G.E. Friedlande



Weiterführende Links



Google+