Die Schulter ist ein komplexes Gelenk, das aus verschiedenen Knochen, Muskeln, Sehnen und Bändern besteht. Ist eines dieser Teile beschädigt oder verletzt, kann es zu Schmerzen und Einschränkungen der Schulterbeweglichkeit führen.

Schulter

Schulterschmerzen sind weitverbreitet und treten in allen Altersgruppen auf. Ein Grund dafür ist: Die Schulter ist ein komplexes Gelenk, das aus verschiedenen Knochen, Muskeln, Sehnen und Bändern besteht. Ist eines dieser Teile beschädigt oder verletzt, kann es zu Schmerzen und Einschränkungen der Schulterbeweglichkeit führen. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Behandlungen und Prävention.

Schulter

Schulterschmerzen sind weitverbreitet und treten in allen Altersgruppen auf. Ein Grund dafür ist: Die Schulter ist ein komplexes Gelenk, das aus verschiedenen Knochen, Muskeln, Sehnen und Bändern besteht. Ist eines dieser Teile beschädigt oder verletzt, kann es zu Schmerzen und Einschränkungen der Schulterbeweglichkeit führen. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Behandlungen und Prävention.

Die Schulter ist ein komplexes Gelenk, das aus verschiedenen Knochen, Muskeln, Sehnen und Bändern besteht. Ist eines dieser Teile beschädigt oder verletzt, kann es zu Schmerzen und Einschränkungen der Schulterbeweglichkeit führen.

Ursachen von Schulterschmerzen

Bei Schulterschmerzen kommen mehrere Ursachen in Frage, insbesondere:

  • Verletzungen und Überbeanspruchung: Sportverletzungen und Überbeanspruchung können zu Schulterschmerzen führen. Zum Beispiel können Verstauchungen, Zerrungen und Risse der Rotatorenmanschette/Muskulatur auftreten.
  • Arthritis: Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung, die das Gelenkgewebe zerstört. Die Schulter kann von verschiedenen Arten von Arthritis betroffen sein, wie rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis.
  • Bursitis oder Verkalkungen: Die Schleimbeutel in der Schulter können sich entzünden oder die Sehnenansätze können verkalkten. Beides kann heftigste Schulterschmerzen und Bewegungseinschränkungen verursachen.
  • Frozen Shoulder: Die Frozen Shoulder ist eine Erkrankung, bei der das Schultergelenk steif wird und sich nur schwer bewegen lässt.
  • Schulterluxation: Eine Schulterluxation tritt auf, wenn der Oberarmknochen aus dem Schulterblattgelenk herausrutscht.

Behandlung von Schulterschmerzen

Leiden Sie unter Schulterschmerzen, die Ihnen das Leben schwer machen? Wir können Ihnen helfen! Unsere erfahrenen Ärzte bieten Ihnen eine individuelle Diagnostik und Behandlung, um Ihre Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit Ihrer Schulter wiederherzustellen.

Unser ganzheitlicher Ansatz umfasst modernste Therapien wie u. a. die Stoßwellen- und Magnetfeldtherapie, die Eigenbluttherapie sowie CT-gesteuerte Injektionstherapien.

Sollte bei Ihnen eine Operation notwendig sein, dann gehen wir im MVZ Ortho Königsallee auch diesen Weg mit Ihnen zusammen.

Wir legen Wert auf eine persönliche Betreuung und nehmen uns Zeit für Sie und Ihre individuellen Bedürfnisse. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und lassen Sie uns gemeinsam Ihre Schulterschmerzen bekämpfen, damit Sie wieder schmerzfrei und uneingeschränkt durchs Leben gehen können!

Prävention von Schulterschmerzen

Schulterschmerzen können sehr unangenehm und einschränkend sein, besonders wenn sie chronisch werden. Sowohl das Verletzungsrisiko als auch das Risiko einer verfrühten Abnutzung des Gelenkes und der umgebenen Weichteile steigt mit einer falschen Körperhaltung, muskulären Dysbalancen und einer schwach ausgebildeten Muskulatur.

Hier sind einige präventive Maßnahmen, um Schulterschmerzen vorzubeugen:

  • Stärkung der Schultermuskulatur: Durch gezieltes Training der Schultermuskulatur kann die Stabilität und Unterstützung des Schultergelenks verbessert werden. Übungen wie seitliche Armhebungen, vordere und seitliche Schulterzüge sowie Rotatorenmanschettenübungen können helfen.
  • Verbesserung der Körperhaltung: Eine gute Körperhaltung ist entscheidend, um Überlastung der Schultern zu vermeiden. Achten Sie darauf, dass Sie beim Sitzen und Stehen eine aufrechte Position einnehmen und regelmäßig Pausen einlegen, um die Schultern zu entspannen.
  • Ergonomie am Arbeitsplatz: Gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz ergonomisch, indem Sie einen geeigneten Stuhl verwenden, den Bildschirm auf Augenhöhe positionieren und regelmäßige Pausen einlegen, um die Schultern zu lockern.
  • Vermeidung von Überlastung: Vermeiden Sie übermäßige Belastung der Schultern durch wiederholte Bewegungen oder schweres Heben. Achten Sie darauf, Gewicht richtig zu heben und nutzen Sie gegebenenfalls Hilfsmittel, um die Belastung zu reduzieren.
  • Aufwärmen vor körperlicher Aktivität: Bevor Sie körperlich aktiv werden, sollten Sie sich aufwärmen, um die Durchblutung zu fördern und die Muskeln auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten.
  • Stretching und Flexibilitätsübungen: Regelmäßiges Dehnen der Schultermuskulatur kann die Flexibilität verbessern und die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen und Schmerzen reduzieren.

Unser erfahrendes Team aus Orthopäden und den Kollegen aus dem Bewegungslabor nutzt modernste Technologien wie Bewegungsanalysen und Muskeltests, um Muskelschwächen und Fehlhaltungen zu identifizieren und gezielt zu behandeln. So wird Verletzungen sowie Schulterschmerzen vorgebeugt.

Unser Ziel ist es, Sie langfristig schmerzfrei zu machen und Ihre Beweglichkeit zu verbessern, damit Sie uneingeschränkt Ihren Alltag genießen können.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und lassen Sie uns gemeinsam Ihre Schulterschmerzen effektiv und nachhaltig behandeln.